FANDOM


Walden Macnair

Walden Macnair

Der Zauberer Walden Macnair gehörte zu Lord Voldemorts frühen Todessern, die schon im Ersten Zaubererkrieg unter ihm gekämpft hatten. Außerdem war er ein Todesser aus Lord Voldemorts Erster und Zweiter Schreckensherrschaft.

Macnair wurde als groß und muskulös beschrieben, mit einem dünnen, schwarzen Schnurrbart.

Er suchte zwar nicht nach Voldemort nach dessen ersten Untergang im Jahr 1981, aber das wurde ihm nach Voldemorts Rückkehr von seinem Meister vergeben. Es gelang ihm, nach Voldemorts Verschwinden, vom Zaubergamot freigesprochen zu werden, wahrscheinlich mit der Behauptung, unter dem Imperius-Fluch gestanden zu haben.

Macnair headshot

Der Henker

Er arbeitete bis kurz vor dem Ende von Harrys fünftem Schuljahr als Henker beim Komitee zur Beseitigung gefährlicher magischer Geschöpfe im Zaubereiministerium. In Harry Potter und der Gefangene von Askaban hätte er den Hippogreif Seidenschnabel hinrichten sollen – wenn Hermine und Harry diesen nicht vorher dank des Zeitumkehrers hätten retten können.

Artusnair

Bei Voldemorts Rückkehr

Er kam zum Friedhof nach der Wiedergeburt seines Herrn im Jahr 1995. Voldemort versprach ihm, bald bessere Opfer töten zu dürfen, wofür dieser sich bedankte, denn er war gewalttätig, blutrünstig und bösartig und es machte ihm Spaß, zu morden.

Macnair rekrutierte einige Riesen als Verbündete im Auftrag von seinem Meister im Sommer 1995.

Ende 1995 verfluchte Lucius Malfoy einen Beamten des Ministeriums, Broderick Bode, einer der Unsäglichen der Mysteriumsabteilung, mit dem Imperius-Fluch, damit er die Prophezeiung stahl, doch der Verteidigungszauber verursachte, dass Broderick sich für eine Teekanne hielt. Bode wurde ins St.-Mungo-Hospital für Magische Krankheiten und Verletzungen gebracht, wo er allmählich wieder seinen Verstand zurückbekam. Deshalb ging Macnair am Heiligen Abend des gleichen Jahres ins St.-Mungo, verkleidet als ein sehr alter, gebeugter Zauberer mit einem Horn zum besseren Hören. Er sollte verhindern, das Bode über das Vorgefallene reden könnte. Macnair brachte ihm einen Blumentopf mit einer Teufelsschlinge und Bode wurde am nächsten Morgen tot in seinem Bett gefunden, erwürgt von der Teufelsschlinge.

Macnairluna.PNG

Macnair und Luna (nur im Film, nicht im Buch)

Er kämpfte auch in vielen Schlachten während des Zweiten Zaubererkrieges wie die Schlacht in der Mysteriumsabteilung im Juni 1996. Bei dem Kampf um die Prophezeiung stach Neville Longbottom ihm mit einem Zauberstab in ein Auge. Danach kam Macnair mit Lucius und anderen Todessern nach Askaban. Er wurde wie die Anderen im Jahr 1997 befreit und kämpfte 1998 in der Schlacht von Hogwarts, wo er vom Halbriesen Rubeus Hagrid gegen eine Wand geworfen wurde. Sein Schicksal nach der endgültigen Niederlage Voldemorts ist jedoch nicht bekannt. Obwohl, wenn er überlebt hat, wurde er wahrscheinlich gefangen genommen und nach Askaban geschickt.

HPDH2-3372

Möglicherweise Walden Macnair im letzten Film

In den Filmen Harry Potter und der Gefangene von Askaban und Harry Potter und der Orden des Phönix wurde Macnair von Peter Best dargestellt, aber in Harry Potter und der Feuerkelch von Ashley Artus. Der Todesser, der von Granville Saxton in Harry Potter und die Heiligtümer des Todes (Film 2) dargestellt wurde, könnte möglicherweise auch Macnair sein. Er trägt ähnliche Gewänder wie Macnair in den früheren Filmen und sieht Peter Best ähnlich.

Auftritte

Wiki-wordmark
Das Harry-Potter-Lexikon hat 5 Bilder, bezogen auf Walden Macnair.



Abteilung zur Führung und Aufsicht magischer Geschöpfe-Angestellte
Personal
Bob · Knutbert Mockridge · Dirk Cresswell · Hermine Granger · Amos Diggory · Newton Scamander · Walden Macnair ·
Royden Poke · Älteres Ausschussmitglied · Buschbärtiger Zauberer

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.