FANDOM


Parvati Patil.png
Parvati Patil
Biographische Information
Geburt

1979 oder 1980

Blutstatus

Halbblut oder Reinblut [1]

Auch bekannt als

Miss Pennyfeather[2]

Signatur

Parvati Patil sig.png

Körperliche Beschreibung
Spezies

Mensch

Geschlecht

Weiblich

Haarfarbe

Schwarz

Augenfarbe

Dunkelbraun

Hautfarbe

Hellbraun

Familieninformation
Familie
Magische Fähigkeiten
Irrwicht

Bandagierte Mumie [3]

Zauberstab

Unbekannt

Zugehörigkeit
Haus

Gryffindor

Loyalität
Hinter den Kulissen
Erster Auftritt

Harry Potter und der Stein der Weisen (Buch)

Letzter Auftritt

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes (Buch)

Schauspieler
Synchronsprecher

Martina Krause

Parvati Patil ist die Zwillingsschwester von Padma Patil. Sie ist wie Harry Potter vom Sprechenden Hut dem Haus Gryffindor zugeteilt worden, ihre Schwester jedoch Ravenclaw, da ihre charakterlichen Anlagen und magischen Talente verschieden sind.

Padma + Parvati.jpg

Parvati (rechts) und ihre Zwillingsschwester Padma (links)

Erstes Schuljahr

Dagegen gibt sie feindseligen Schülern kecke Antworten und stellt sich entschlossen den Herausforderungen im Unterricht. So tritt sie in ihrem ersten Schuljahr tapfer Draco Malfoy gegenüber, als dieser ihren Mitschüler Neville Longbottom hänselt. Sie ist eine der wenigen, die sich gegen die Slytherins wehrt und keine Angst vor Malfoy und seinen Leibwächtern Vincent Crabbe und Gregory Goyle zu haben scheint. Und als Minerva McGonagall Harry kurz darauf zurechtweist, versucht sie ihn zu verteidigen. (HP1, 9)

Parvati ist eng mit Lavender Brown befreundet. Sie sind beide begeistert vom Fach Wahrsagen und dessen Lehrerin Sybill Trelawney, deren Worte beide für bare Münze nehmen. Für den Wahrsagelehrer Firenze schwärmt sie schon deshalb, weil er so "hinreißend" aussieht - dass er einen Pferdekörper hat, ist ihr nicht so wichtig.

Selten trifft man Parvati ohne ihre beste Freundin, die sich gerne einmal von Parvati trösten lässt und anscheinend all ihre Geheimnisse - auch in Bezug auf Jungen - mit ihr teilt. Die beiden verbringen ihre Zeit vornehmlich damit, zu tuscheln, zu tratschen und sich über Schüler wie Luna Lovegood lustig zu machen.

Mit Hermine Granger, die den Schlafsaal mit Parvati, Lavender und zwei anderen Gryffindor-Mädchen teilt, scheint Parvati nur eine oberflächliche Beziehung zu haben (HP4, 22). In ihrem ersten Schuljahr versucht sie, Hermine über eine Beleidigung von Ronald Weasley hinwegzutrösten (HP1, 10), und kurz nach den Weihnachtsferien umarmen die beiden sich nach einem Sieg der Gryffindor-Mannschaft im Quidditch (HP1, 13).

Zweites Schuljahr

Als während ihres zweiten Schuljahres die "Kammer des Schreckens" geöffnet wird, nimmt sie im sonst eher langweiligen Unterricht von Cuthbert Binns an einer regen Diskussion darüber teil, weshalb die Kammer trotz intensiven Suchens noch nicht entdeckt wurde. Als sie darauf hinweist, dass man wahrscheinlich schwarze Magie braucht, um sie zu öffnen, spricht der Geschichtslehrer sie in seiner Verwirrung mit "Miss Pennyfeather" an. (HP2, 9)

Drittes Schuljahr

Parvati POA.jpg

Parvati in ihrem dritten Schuljahr.

Im Unterricht von Remus Lupin kämpft Parvati in ihrem dritten Schuljahr gegen einen Irrwicht, der sich ihr gegenüber in eine schauderhafte, blutige und bandagierte Mumie verwandelt. Doch Parvati behält einen kühlen Kopf und bringt die Mumie unbeirrt mit einem gekonnten "Riddikulus"-Zauber zu Fall, woraufhin diese sich in ihren Bandagen verheddert, hinfällt und ihren Kopf verliert. (HP3, 7)

In ihrem dritten Schuljahr entdeckt Parvati auch ihre Vorliebe für das Fach "Wahrsagen" bei Professor Trelawney, für die sie tiefste Bewunderung hegt. Gemeinsam mit ihrer Freundin Lavender entwickelt sie einen enormen Enthusiasmus (HP3, 6 und HP3, 15 und HP4, 13) für dieses Fach und eilt sogar während der Mittagspausen hoch in den Nordturm, um mit ihrer Lehrerin gemeinsam über Teeblättern und Kristallkugeln zu hängen (HP3, 8).

Parvati.jpg

Parvatis Ballkleid

Parvati zeigt einen ausgesprochenen Hang zum Aberglauben und zur Leichtgläubigkeit. So nimmt sie Professor Trelawneys Vorhersagen sowie Ratschläge sehr ernst und ist empört über Hermines kritische Haltung gegenüber dem Fach (HP3, 8 und HP3, 15). Bei den Prüfungen 1993 meistert sie Wahrsagen mit Bravur. Voller Stolz kommt sie die Treppe vom Klassenzimmer hinunter und verkündet, Professor Trelawney habe gemeint, sie hätte alles, was eine "wahre Seherin" brauche (HP3, 16).

Viertes Schuljahr

Im Dezember 1994 geht Parvati mit Harry Potter zum Weihnachtsball, der im Rahmen des Trimagischen Turniers stattfindet, und arrangiert, dass Ronald Weasley mit ihrer Schwester Padma zum Ball geht (HP4, 22). Am Weihnachtsabend sieht Parvati mit ihrem knallroten Umhang, dem mit goldenen Strähnen durchflochtenen langen schwarzen Zopf und den goldenen Armspangen, die an ihren Handgelenken schimmern, unbestreitbar hübsch aus. Strahlend führt sie Harry selbstbewusst durch die Menge und zum Tanz und scheint die Aufmerksamkeit in vollen Zügen zu genießen. Im Laufe des Abends stellt sich heraus, dass sie Mad-Eye Moody gruslig findet – nicht zuletzt wegen seines magischen Auges – und dass Parvati ein Fan der Schwestern des Schicksals zu sein scheint, die Albus Dumbledore für den Ball gebucht hat. Da sich Harry an diesem Abend nicht weiter für sie interessiert, wendet sie sich den aufmerksamen Schülern der Zauberschule Beauxbatons zu (HP4, 23) und verabredet sich sogar mit einem von ihnen zum Hogsmeade-Wochenende (HP4, 24).

Beim Weihnachtsball anlässlich des Trimagischen Turniers ist sie die Partnerin Harry Potters, den sie mit ihm und den anderen Champions mit deren Partnern bzw. Partnerinnen eröffnet. Für Harry ist sie allerdings trotz ihres blendenden Aussehens nur zweite Wahl. Er hätte viel lieber Cho Chang als Partnerin, allerdings hat er zu lange gezögert, diese zu fragen und so ging Cho schlussendlich mit Cedric Diggory, ebenfalls Hogwarts-Champion im Trimagischen Turnier, zum Ball.

Parvati Patil ist mit ihren dunklen Augen und den langen schwarzen Haaren kaum von ihrer Zwillingsschwester, Padma Patil, zu unterscheiden und gehört laut Dean Thomas zu den beiden bestaussehendsten Mädchen der ganzen Klassenstufe. (HP4, 12 und HP4, 23)

Drei Jahre später ist Parvati – wie auch Draco Malfoy und [[Pansy Parkinson] - hinsichtlich Hermines äußerlicher Verwandlung am Weihnachtsball nahezu sprachlos (HP4, 23), und im sechsten Schuljahr gibt ihr Hermines Auskunft, mit Cormac McLaggen zu Professor Slughorns Party zu gehen, einen willkommenen Anlass, mit Lavender eingehend darüber zu diskutieren – mitsamt allem, was sie je über McLaggen gehört, und allem, was sie sich je über Hermine zusammengereimt haben. (HP6, 15)

Fünftes Schuljahr

In ihrem fünften Schuljahr schließt sie sich gemeinsam mit ihrer Schwester und ihrer Freundin Lavender Dumbledore's Armee an und nimmt im 7. Schuljahr an der Schlacht von Hogwarts teil.

Harry + Parvati tanzen.jpg

Auf dem Ball war sie die Partnerin von Harry.

Parvati gehört ohne Zweifel zu der wagemutigen Sorte Gryffindors, obwohl sie auch sehr mädchenhaft sein kann. So schwärmt sie einerseits von Harrys Schneeeule Hedwig (HP5, 17), kann sich - wie die meisten Mädchen - in Professor Raue-Pritsche's Vertretungsunterricht für Bowtruckles (HP5, 13) und Einhörner begeistern (HP4, 24) und noch mehr für deren goldene Fohlen, die ihnen Rubeus Hagrid vorführt (HP4, 26). Andererseits fürchtet sie sich aber unheimlich vor Thestralen (HP5, 21).

Parvati OotP.jpg

Parvati

Als Parvati zwei Jahre später erfährt, dass Sybill Trelawney von Dolores Umbridge als Seherin in Frage gestellt wird, versucht sie, Trelawney zu trösten (HP5, 17). Doch die völlig aufgelöste Seherin wird kurze Zeit später von Umbridge entlassen, woraufhin Parvati und Lavender in Tränen ausbrechen (HP5, 26). Gemeinsam bringen sie ihr sogar Narzissen hoch in ihr Büro - allerdings hübschere, als die von Professor Sprout. Vom neuen Wahrsagelehrer, dem Zentaur Firenze, ist Parvati überraschenderweise begeistert, und sie schwärmt Hermine vor, wie hinreißend Firenze doch sei. Im eigentlichen Unterricht mit ihm merkt sie schnell, dass er alles, was sie von Professor Trelawney über Astronomie gelernt hat, als einen Haufen Aberglauben abtut, und empfindet seine abfälligen Bemerkungen als beleidigend. Das ändert jedoch nichts daran, dass sie Anfang des Schuljahres 1996/97 über die Nachricht, Trelawney übernehme wieder ihren Jahrgang, niedergeschlagen ist. (HP5, 27 und HP6, 9)

Im fünften Schuljahr schließt sich Parvati Dumbledore's Armee an, um im Kreise einiger Schüler - zu denen auch Fred und George Weasley und die Brüder Colin und Dennis Creevey gehören - unter Harry Potter's Leitung Verteidigung gegen die dunklen Künste zu lernen (HP5, 16). Dort gelingt es Parvati nach einer Weile sogar, mit einem hervorragenden Reduktor-Fluch einen Tisch mit sämtlichen Spickoskopen zu Staub zerfallen zu lassen. (HP5, 19)

Wahrsageklasse POA.jpg

Parvati (links) und Padma (rechts)

Während der ZAG-Prüfungen am Ende des fünften Schuljahres ist Parvati nicht weniger angespannt als ihre Mitschüler und übt vor den Prüfungen noch elementare Bewegungszauber und Beschwörungen. Bei der praktischen Astronomie-Prüfung unter Professor Tofty und Professor Marchbanks achtet sie wie alle anderen nicht auf die Aufgaben, sondern auf Hagrids Kampf gegen Dolores Umbridge und John Dawlish und die zu Hilfe eilende Professor McGonagall. Ebenso wie ihre praktische Prüfung in Zauberkunst findet ihre Prüfung im Fach Geschichte der Zauberei in der Großen Halle statt, wo Parvati vor Harry Potter sitzt. (HP5, 31)

Sechstes Schuljahr

Im Herbst 1996 beginnt Parvati ihr sechstes Schuljahr auf Hogwarts. Sie weiß, dass sich ihre Freundin Lavender in Ron verliebt hat und unterstützt ihre Versuche, sich bei ihm bemerkbar zu machen (HP6, 11). Als die beiden jedoch zusammen sind, findet sie deren Verhalten aber offenbar etwas peinlich und langweilig (HP6, 15).

Nachdem Cornelius Fudge im Sommer 1996 Lord Voldemort's Rückkehr bestätigt hat (HP5, 38) und sich die gefährliche Lage in der Zaubererwelt zuspitzt, wollen Mr. und Mrs. Patil, dass ihre Töchter Hogwarts verlassen und nach Hause kommen (HP6, 11). Parvati kann ihre Eltern vorübergehend noch davon abhalten, sie nach Hause zu holen (HP6, 15), doch am Morgen nach Dumbledore's Tod werden die Zwillinge – ähnlich wie Zacharias Smith - aus Hogwarts abgeholt (HP6, 30).

Namensbedeutung

Ihr Name verweist auf Parvati, die hinduistische Göttin der Schönheit, des Glanzes und der Heiterkeit. Auch der Vorname ihrer Zwillingsschwester Padma und ihr Nachname Patil gehören in den indischen Sprachraum. Der indische Mädchenname Parvati bezeichnet im Sanskrit die indische Göttin Uma, die Gattin des Shiva, und lautet übersetzt Bergtochter.

Anmerkung

Nicht nur der Name und das Aussehen der Zwillingsschwestern verraten, dass ihre Familie aus Indien stammt: In Indien gehen weite Teile der Bevölkerung vor allen wichtigen
Parvati Patil.jpg

Parvati

Entscheidungen und Terminen zu einem Wahrsager, um sich beraten zu lassen. Parvatis Begeisterung von Hellseherei und Wahrsagerei passt perfekt dazu.

Frühere Planungen

Auf Rowlings Liste von Harrys Jahrgang findet sich der Nachname Patel und die ersten Buchstaben der Vornamen der Zwillinge waren Ma.

Anmerkungen und Quellen

  1. In Heiligtümer des Todes, Kap. 29, versteckte sich Parvati im Raum der Wünsche mit Dumbledore's Armee, bevor die Mitglieder erschienen, die Neville von außerhalb der Schule herbeigerufen hatte. Dies bedeutet, dass sie Hogwarts besucht hat im Schuljahr 1997/1998, und sie muss von daher entweder halbblütig oder reinblütig gewesen sein, da Muggelstämmige von der Schule verbannt waren unter Voldemorts Regime.
  2. In "Kammer des Schreckens" nannte Professor Binns ihren Namen falsch, sehr wahrscheinlich hat er sie mit einer anderen Schülerin verwechselt.
  3. "Der Gefangene von Askaban"

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki