Fandom

Harry-Potter-Lexikon

Ottaline Gambol

2.114Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen
Ottaline Gambol
Biographische Information
Geburt

Vor 1810

Blutstatus

Reinblut oder Halbblut [1]

Titel

Zaubereiministerin

Körperliche Beschreibung
Spezies

Mensch

Geschlecht

Weiblich

Zugehörigkeit
Beschäftigung

Zaubereiministerin (1827 - 1835)

Loyalität

Britisches Zaubereiministerium

Hinter den Kulissen
Erster Auftritt

Pottermore

Letzter Auftritt

Siehe Erster Auftritt

Ministerin Ottaline Gambol war eine britische Zaubereiministerin, die von 1827 bis 1835 im Amt war. Sie war fasziniert von Muggeltechnologie und war "wagemutig und umstritten" und empfahl den Zug als Lösung für das jahrelange Dilemma, wie man Hunderte von Schülern zur Hogwartsschule für Hexerei und Zauberei transportiert, ohne die Aufmerksamkeit von Nicht-Magiern zu erregen, was zu der Erschaffung des Hogwarts-Expresses führte. [2]

Biographie

Frühe Jahre

Ottaline Gambol wurde vor 1827 geboren, auf irgendeiner der Britischen Inseln als Tochter von mindestens einem magischen Elternteil. Es ist wahrscheinlich, dass sie in ihrer Jugend die Hogwartsschule für Hexerei und Zauberei besuchte.

Als Zaubereiministerin

Miss Gambol erhielt das Amt der Zaubereiministerin 1827 und erwies sich als effektiv bei der Lösung des Problems, wie man hunderte von Schülern nach und von Schloss Hogwarts transportiert, ohne die Aufmerksamkeit der Muggel zu erregen. [2]

Portschlüssel wurden verteilt an Sammelstellen in ganz Britannien seit der Einführung des Abkommens zur Geheimhaltung der Zauberei im Jahr 1692. Allerdings erwiesen sich die Portschlüssel nicht als ideale Lösung für das Problem des Schultransports, (bis zu einem Drittel der Schüler und Schülerinnen kamen jedes Jahr nicht an, da sie den vereinbarten Zeitraum verpasst hatten oder nicht in der Lage waren, zumal auch viele Schüler und Schülerinnen portschlüsselkrank wurden. Eine Rückkehr zu dem ungeregelten Reisen früherer Zeiten war unmöglich und auch andere magische Zugänge zur Schule (so wie den Gebrauch von Flohpulver wurden strikt abgelehnt von allen Schulleitern und Schulleiterinnen, die befürchteten, dass die Sicherheit des Schlosses gefährdet sein könnte.[2]

Hogsmeadestation2.PNG

Der Hogwarts-Express im Bahnhof von Hogsmeade.

Irgendwann z wischen 1819 und 1849 machte Ministerin Ottaline Gambol einen waghalsigen und umstrittenen Vorschlag, um das Problem zu lösen: angetan von der Muggeltechnologie sah die Ministerin das Potential der Benutzung eines Zugs als sichere und komfortable Alternative zu Portschlüsseln. So kam es zum Hogwarts-Express. Wo genau der Hogwarts-Express herkam, ist nie schlüssig nachgewiesen worden, wenngleich es tatächlich geheime Berichte im Zaubereiministerium gibt, die ein Großunternehmen mit einhundertsiebenundsechzig Gedächtniszaubern und dem umfangreichsten je in Britannien ausgeführten Verbergungszauber im Einzelnen beschreiben. Am Morgen nach dieser Operation erwachten die Bewohner von Hogsmeade und fanden einen Bahnhof, der vorher nicht dagewesen war und Muggel-Bahnarbeiter in Crewe hatten das Gefühl, etwas Wichtiges verlegt zu haben, das sie das ganze Jahr über verfolgte. [2]

Gambol schied 1835 aus dem Amt.

Hinter den Kulissen

  • Ottaline Gambol könnte verwandt sein mit dem Gründer von Gambol and Japes  Deutsch  Freud & Leid – Laden für Zauberscherze ).

Auftritte

Anmerkungen und Quellen

  1. Gemäß Pottermore war Nobby Leach (Zaubereiminister zwischen 1962 und 1968) der erste muggelstämmige Zauberer, der je auf diesen Posten gewählt wurde.
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 Hogwarts-Express


Zaubereiminister von Großbritannien
Zaubereiminister:
Ministry of magic logo.png

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki