FANDOM


Nagini PM

Maledictus

Nagini
Biographische Information
Geburt

Vor 1927 [1], Indonesien (möglicherweise) [2]

Auch bekannt als
Körperliche Beschreibung
Spezies

Mensch (Maledictus-Fluch)

Geschlecht

Weiblich

Beschäftigung

Zirkusartistin (früher)

Loyalität

Nagini ist eine sehr große, oft als oberschenkeldick beschriebene, 4,13 Meter lange, weibliche Schlange und das Haustier von Lord Voldemort. Bei Nagini handelt es sich um einen Maledictus, welcher vor den 1920ern geboren wurde.

Voldemort kann mit Nagini sprechen, da er ein Parselmund ist und somit die Schlangensprache Parsel beherrscht. Diese Sprache setzt er oft ein, um Nagini etwas zu befehlen, meistens um jemanden zu töten. Jedoch können andere, die der Parselsprache ebenso mächtig sind, der Schlange keine Befehle erteilen. Nagini ist stark an Voldemort gebunden, da sie ein Horkrux von ihm ist und selbiger ihm oft Menschen zum Fraß vorwirft.

Nagini ist einer der sieben Horkruxe. Voldemort teilte seine Seele in sieben Teile, wie er annahm, und speicherte sie in verschiedenen Gegenständen. Seine Schlange zählte ebenso dazu. Nagini berichtete ihm auch, dass Frank Bryce an der Tür stand und lauschte.

Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen

Nagini war Ende der 1920er eine Atraktion im Circus Arcanus wo sie wohl den Zuschauern ihre Fähigkeit als Maledictus zeigt. Während der Magische Zirkus im Sommer 1927 sich in Paris befindet lernt sie den für tot geglaubten Obscurial Credence Barebone kennen.

Nagini als Mensch und als Schlange

Nagini links als Mensch, rechts als Schlange.


Bedeutung von Nagini nach dem Fall von Lord Voldemort

Um Voldemort am Leben zu erhalten, molk Peter Pettigrew die Schlange, nachdem sein Herr daran scheiterte, Harry Potter umzubringen. Diese Ernährung hielt Voldemort am Leben, bis er in Harry Potters 4. Schuljahr wieder einen Körper erhielt.

Naginis Rolle in den Büchern

Nagini in Harry Potter und der Stein der Weisen

Es gibt die Vermutung, dass Nagini die Schlange war, die Harry im Zoo befreite. Diese Vermutung ist jedoch widerlegt, da die Schlange in Harry Potter und der Stein der Weisen eine Boa Constrictor, also eine Würgeschlange, war. Peter Pettigrew molk jedoch das Gift von Nagini, was bedeutet, dass sie eine Giftschlange war.

Nagini in Harry Potter und der Feuerkelch

Am Anfang des Buches entdeckte der noch körperlose Voldemort dank Nagini, dass der Muggel Frank Bryce an der Türe lauschte. Voldemort tötete ihn. Außerdem versprach er Nagini, dass sie Harry Potter fressen darf, sobald er ihn umgebracht hat.

Nagini in Harry Potter und der Orden des Phönix

In diesem Buch erkennt man, dass Voldemort die Macht hatte, sein Bewusstsein mit der Schlange zu teilen, denn er war in ihr, als sie Arthur Weasley in der Mysteriumsabteilung des Zaubereiministeriums anfiel. Harry Potter, dessen Geist mit Voldemorts verbunden war, befand sich zu diesem Zeitpunkt geistig auch in Nagini, wodurch er den Angriff sah und Arthur Weasley retten konnte.

Nagini in Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

Voldemort kommt in diesem Buch auf den Gedanken, dass Harry seine Horkruxe jagt, deshalb hielt er Nagini, in einem Schutzzauber, immer in seiner Nähe. Dies war das Zeichen für Severus Snape, Albus Dumbledores Instruktionen in die Tat umzusetzen.

Am Anfang des Buches tötete Voldemort Charity Burbage, die Lehrerin für Muggelkunde in Hogwarts und erteilte Nagini die Erlaubnis, die Leiche zu fressen.

Als Harry und Hermine nach Godric's Hollow gingen, versteckte sich Nagini im toten Körper von Bathilda Bagshot, fiel Harry an und biss ihn. Dieses Trugspiel gelang Nagini nur, indem sie mit Harry sprach, während Hermine abwesend war, da Nagini nur Parsel beherrschte. Hermine und Harry konnten mit knapper Not vor dem ankommenden Voldemort fliehen.

Kurz vor dem Ende tötete Nagini Severus Snape, damit Voldemort den Elderstab beherrschen konnte.

Doch ganz zum Schluss ergriff Neville Longbottom die Gelegenheit, dass Voldemort durch einen Kampf abgelenkt war und köpfte Nagini mit einem einzigen Schlag des Schwertes von Gryffindor, das er aus dem Sprechenden Hut gezogen hatte.

Die Beziehung zwischen Voldemort und Nagini

Nagini scheint das einzige Wesen zu sein, das Voldemort wirklich schätzte. Diese "Zuneigung" könnte aber auch nur existieren, weil Nagini ein Horkrux war und er deshalb auf sie achten wollte. Nagini war außerdem das Pendant zu Albus Dumbledores Phönix Fawkes, da beide mit ihren Herren Gefühle teilen und beide mit ihren Herren verschwinden, Fawkes fliegt nach Dumbledores Tod fort, Nagini wurde vor Voldemorts Augen getötet.

Bekannte Opfer von Nagini

Anmerkungen und Quellen

  1. 1,0 1,1 Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen
  2. Das magische Archiv: Der filmische Zauber von Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen (Siehe dieses Bild) "venu des profondeurs de la jungle Indonesienne" wird übersetzt mit "stammt aus der Tiefe des indonesischen Dschungels"