FANDOM


Morfin
Morfin Gaunts Zauberstab
Geschichtsinformation
Hersteller

Garrick Ollivander (möglich)

Hergestellt

Vor 1926

Meister
Besitzer
Materialinformation
Eigenschaften

Lang und dünn

Der Zauberstab von Morfin Gaunt war von unbekannter Länge, aus unbekanntem Holz und einem unbekannten Kernmaterial, im Besitz und benutzt von dem Zauberer und Parselmund Morfin Gaunt.

Geschichte

Frühe Jahre

Es ist unbekannt, wann genau Morfin seinen Zauberstab erhielt oder ob der die Hogwartsschule für Hexerei und Zauberei besuchte.

Konfiszierung

In den 1920er Jahren griff Morfin Tom Riddle sr. mit einem Zauberspruch, der aus einer Nase eine ekelhafte gelbliche Schmiere spritzen ließ. Bob Ogden, ein Angestellter des Abteilung für Magische Strafverfolgung, besuchte die Gaunt-Hütte, um Morfins Gebrauch von Magie gegen einen Muggel zu untersuchen. Beim ersten Treffen mit Ogden feuerte Morfin eine Verhexung auf ihn ab, welche dazu führte, dass ihm gelblicher Eiter aus der Nase sickerte.

Nach einem Streit, der darin gipfelte, dass Morfins Vater Vorlost sowohl Ogden als auch seine eigene Tochter Merope angriff, floh Ogden und kam innerhalb weniger Minuten mit Verstärkungen zurück. Vorlost und Morfin versuchten zu kämpfen, wurden aber überwältigt und verhaftet. Morfin wurde zu drei Jahren in Askaban verurteilt sowohl für seine Belästigung eines Muggels als auch für den Angriff auf Ogden. Tom Vorlost Riddle hat morfin den Zauberstab abgeluchst und ihn in Askaban reingehen sehen.

Diebstahl

Im Jahr 1943 erhielt Morfin Besuch von seinem Neffen, Tom Riddle, der, nachdem er ihn über seine Mutter und seinen Vater befragt hatte, ihn schockte und seinen Zauberstab stahl, welchen er benutzte, um die Tür des Riddle-Hauses aufzuschließen und die Morde an seinem Vater, seiner Großmutter und seinem Großvater zu begehen.

Riddle gab ihn danach an Morfin zurück und wandte einen sehr fortgeschrittenen Gedächtniszauber an, indem er eine falsche Erinnerung in Morfins Gedanken pflanzte, die ihn glauben ließ, er selbst hätte die Morde begangen, dann legte er den gestohlenen Zauberstab zurück in Morfins Hand.

Morfin kam vor Gericht und, wegen der falschen Erinnerung, gab offen die Ermordung der Riddles zu. Sein Zauberstab wurde untersucht und es wurde entdeckt, dass der Zauberstab den Avada Kedavra-Fluch von sich gegeben hatte, was die Morde bestätigte.

Morfin wurde lebenslänglich nach Askaban geschickt, starb aber kurz danach. Es ist unbekannt, was mit seinem Zauberstab geschah, allerdings ist es möglich, dass er zerstört wurde nach seinem Tod.

Auftritte

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki