Wikia

Harry-Potter-Lexikon

Lucius Malfoy

Kommentare0
1.285Seiten in
diesem Wiki
Lucius l
Lucius Malfoy II
Biographische Information
Geburt

1954[1]

Blutstatus

Reinblut

Ehestatus

Verheiratet

Titel
Körperliche Beschreibung
Spezies

Mensch

Geschlecht

Männlich

Haarfarbe

Blond

Augenfarbe

Grau

Hautfarbe

Blass

Familieninformation
Familie
Magische Eigenschaften
Irrwicht

Lord Voldemort[2]

Zauberstab
Patronus

Nein

Zugehörigkeit
Haus

Slytherin

Loyalität
Hinter den Kulissen
Erster Auftritt

Harry Potter und der Stein der Weisen (Buch) (Erste Erwähnung) (Erwähnt als 'Dad')

Letzter Auftritt

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes (Film 2)

Schauspieler
Synchronsprecher

Wolfgang Müller (Erwachsener)

Lucius Malfoy (* 1954) war der Vater von Draco Malfoy, der vom ersten Moment an mit Harry Potter verfeindet war.

Draco und Lucius Malfoy

Draco und Lucius Malfoy.

Lucius Malfoy war stolzes Mitglied einer alten reinblütigen Zaubererfamilie und hatte als solcher natürlich auch eine reinblütige Hexe aus gutem Hause geheiratet. Narzissa Malfoy, die als Black geboren wurde, passte von daher genau zu seiner Einstellung. Nach ihrer Hochzeit hatte sie ihm den gemeinsamen Sohn Draco geboren, den er ganz nach seiner Ideologie erzogen hatte. Weitere Kinder hatte er nicht.

Über seinen eigenen Stammbaum ist nicht viel bekannt, außer, dass er der Sohn von Abraxas Malfoy war, der in hohem Alter an Drachenpocken starb.

Im Jahr 1992/1993

In Harry Potters 2. Schuljahr trat er zum ersten Mal auf, als er in der Nokturngasse mit seinem Sohn illegale Substanzen an Borgin und Burkes verkaufen wollte. Als er später bei Flourish & Blotts auf die Familie Weasley traf, schob er deren Tochter, Ginny, ein altes Tagebuch unter. Durch dieses wurde schließlich die Kammer des Schreckens geöffnet. Nachdem das für einige Angriffe auf Schüler gesorgt hatte, führte Lucius die Suspendierung des Schulleiters Albus Dumbledore herbei. Da er dies jedoch mit Erpressung und Manipulation durchgesetzt hatte, verlor er daraufhin seine Position als Schulrat.

Ebenfalls in diesem Jahr verlor er seinen Hauselfen Dobby. Harry gab Lucius sein Buch zurück, über das er eine seiner Socken gezogen hatte. Angewidert zog Lucius die Socke herunter und warf sie davon. Dobby fing die Socke auf, somit hatte er Dobby Kleidung geschenkt und Dobby war frei.

Im Jahr 1993/1994

In diesem Jahr sorgte er dafür, dass der Hippogreif Seidenschnabel zum Tode verurteilt wurde, da dieser seinen Sohn Draco verletzt hatte.

Im Jahr 1994/1995

In Harry Potters 4. Schuljahr besuchte Lucius zusammen mit seiner Frau und seinem Sohn die Quidditchweltmeisterschaft auf Einladung des Zaubereiministers Cornelius Fudge. Nach dem Spiel randalierten einige Todesser, unter denen wohl auch Lucius zu finden war.

Als Lord Voldemort am 24. Juni 1995 wieder zurückkam, war er einer der Todesser, die auf Voldemorts Ruf zu ihm kamen.

Im Jahr 1995/1996

In Harry Potters 5. Schuljahr führte Lucius die Todesser am 18. Juni 1996 in der Mysteriumsabteilung an. Allerdings scheiterte diese Mission kläglich. Nach dieser Aktion mussten er und alle beteiligten Todesser nach Askaban. Als Rache für die gescheiterte Mission trug Voldemort Lucius' Sohn Draco auf, Albus Dumbledore zu ermorden.

Im Jahr 1996/1997

In diesem Jahr saß er in Askaban, wo er im Juli 1997 frei kam, nachdem die Dementoren sich auf Voldemorts Seite geschlagen hatten.

Im Jahr 1997/1998

Seit Juli 1997 beherbergte Lucius den Dunklen Lord und wurde von ihm bei der Todesserversammlung vor den anderen Todessern gezwungen, ihm seinen Zauberstab auszuhändigen.

Auch kam heraus, dass Lucius wohl nicht allzu treu hinter Lord Voldemort stand. In der finalen Schlacht von Hogwarts am 2. Mai 1998 schlug er die Einstellung der Kämpfe vor, angeblich, damit Harry nicht versehentlich getötet werden würde, doch Voldemort merkte, dass er sich eigentlich nur Sorgen um Draco machte. Er wurde danach von Voldemort weggeschickt, um Severus Snape in die Heulende Hütte zu bringen. Während der Endphase suchte er nur zusammen mit seiner Frau Narzissa nach seinem Sohn Draco statt für Voldemorts Sieg zu kämpfen.

Nach Lord Voldemorts Schreckensherrschaft

Von der Zeit nach der Schlacht von Hogwarts ist nur bekannt, dass er nicht nach Askaban musste.

Im Jahr 2017 hatte er auf jeden Fall eine Schwiegertochter namens Astoria Greengrass und einen Enkel namens Scorpius Malfoy.

Bilder

Anmerkungen und Quellen

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki