FANDOM


Hidebehind FB-2017
Hintertück
Spezies-Information
Empfindungsfähigkeit

Empfindungsfähig

Haarfarbe

Grau-silbern

Verwandt mit
Verbreitungsgebiet

Massachusetts, Vereinigte Staaten von Amerika

ZM-Klassifizierung

Tierwesen
XXXX

Ein bösartiges, nächtliches Tier, das sich sowohl mit Verkleidungen als auch mit Ausweiden auskennt. Das Ergebnis einer zufälligen Zucht zwischen einem Demiguise und einem Ghul.
—Beschreibung[src]

Der Hintertück  Engl.  Hidebehind ), eine durch Zufall entstandene Art, wurde von dem alten Gauner Phineas Fletcher nach Amerika eingeführt. Fletcher, der mit verbotenen Artefakten und Geschöpfen handelte, wollte eigentlich einen Demiguise aus dem Schwarzhandel in die Neue Welt importieren mit dem Ziel, Tarnumhänge herzustellen. Der Demiguise entwischte an Bord des Schiffes und paarte sich mit einem Ghul, der sich als blinder Passagier eingeschlichen hatte. Die dabei entstandene Brut entkam in die Wälder von Massachusetts, als Phineas' Schiff vor Anker ging, und die Nachkommenschaft sucht die Gegend auch heute noch heim. [1]

Der Hintertück ist ein Nachtwesen und hat die Fähigkeit, sich unsichtbar zu machen. Die ihn gesichtet haben, beschreiben ihn als großes, silberhaariges Wesen, ähnlich einem dürren Bären. Seine bevorzugte Beute sind Menschen, was, wie Magizoologen vermuten, die Folge der Grausamkeit ist, mit der Phineas Fletcher bekanntermaßen die unglücklichen Geschöpfe in seiner Gewalt behandelt hat. [1] Nur eine Hexe oder ein Zauberer kann möglicherweise den Angriff dieser Kreaturen überleben.

Auftritte

Anmerkungen und Quellen