FANDOM


Galleonen sind Zauberergeld, sie sind die wertvollsten Münzen der Zaubererschaft. Wenn man sehr viele Galleonen, Sickel, und Knuts hat, bewahrt man sie häufig in Gringotts, der Zauberbank auf.

Download (8)
Images (40)

Geschichte

Frühe Geschichte

Um die Mitte des 13. Jahrhunderts waren Galleonen bereits im zaubernden Großbritannien im Umlauf. In den 1260er Jahren hatte die Galleone viel mehr Wert als heute: eine Galleone zu dieser Zeit war gleichbedeutend mit mehr als 6677ʛ heute.

Aktuelle Lage

Im Jahr 2001 hatte eine Galleone den Wert von 5 Britischen Pounds (6.1985 U.S Dollar, 5.85897254 Euros)

Falsche Galleonen

Gallenonen aus Leprechan-Gold waren bei Quidditch-Spielen üblich, wo Leprechans die Maskottchen für das irische Team sind. Diese Galleonen sind gelegentlich in vorübergehender Zirkulation (sie verschwinden ein paar Stunden nach dem Auftreten), aber Kobold-Experten bei Gringotts können sie von echten unterscheiden.

Hermine Granger stellte gefälschte Galleonen für Mitglieder von Dumbledores Armee als Mittel zum Austausch von Daten über den Zeitpunkt ihres nächsten Treffens

Ludo Bagman benutzte Leprechan-Gold, um Fred und George Weasley nach ihrer Wette zu bezahlen, was dazu führte, dass sie Ludo ohne Glück erpressten. .

Um die Mitte des 13. Jahrhunderts waren Galleonen bereits im zaubernden Großbritannien im Umlauf.