FANDOM


Der Entwaffnungszauber Expelliarmus  Engl.  Disarming Charm ) dient dazu, einen Zauberer oder eine Hexe während des Duells zu entwaffnen.

Harry Potter benutzte diesen Zauber zweimal gegen Lord Voldemort. Beim ersten Mal wurde daraus eine Verbindung zwischen den Zauberstäben der beiden (im 4. Buch), beim zweiten Mal wurde der Fluch Avada Kedavra, von Voldemort durchgeführt, durch den Elderstab reflektiert und Voldemort so getötet, Harry wollte Voldemort aber im selben Augenblick mit "Expelliarmus" entwaffnen (Buch 7).

Außerdem ist "Expelliarmus" Harrys liebster Zauber. Harry belegt seine Gegner selten mit einem unverzeihlichen Fluch oder dem Abwehrzauber "Stupor", sodern entwaffnet sie meistens nur.

Weil Harry im 7. Band auf seinem Weg zu den Weasleys einen Todesser entwaffnet hat, konnte dieser Harry als den "wahren" der sieben Potters identifizieren und Voldemort Bescheid geben, welcher Harry dann allerdings nicht töten konnte, da Harrys Zauberstab von alleine handelte und Voldemort so von Harry fernhielt, bis dieser in dem mit Schutzzaubern gesicherten Garten der Familie Tonks landete, und von dort aus mit Rubeus Hagrid per Portschlüssel zum Fuchsbau gelangte.

Im zweiten Spiel wird im Duellierklub dieser Zauberspruch als Schildzauber verwendet.