FANDOM



Dieser Artikel oder Abschnitt ist ein Stub. Du kannst helfen, ihn zu erweitern.


Hermine: „Sie – Sie glauben wirklich, dass dieser Zauberstab existiert, Mr. Ollivander?
Ollivander: „O ja. Ja, es ist durchaus möglich, die Spur des Zauberstabs durch die Geschichte zu verfolgen. Es gibt natürlich Lücken, auch große, in denen er aus dem Blickfeld verschwindet, vorübergehend verloren oder verborgen ist; doch er taucht immer wieder auf. Er hat bestimmte kennzeichnende Merkmale, die diejenigen, die mit der Zauberstabkunde vertraut sind, erkennen können...Ob er tatsächlich durch Mord von Hand zu Hand gehen muss, weiß ich nicht. Seine Geschichte ist blutig, doch das könnte einfach daran liegen, dass er ein so begehrenswertes Objekt ist und in den Zauberern derartige Leidenschaften entfacht. Enorm mächtig, in den falschen Händen gefährlich, und etwas, das eine unglaubliche Faszination in uns allen auslöst, die wir die Macht von Zauberstäben erforschen.
Garrick Ollivander zu Hermine über den Elderstab[src]

Der Elderstab ist eines der sagenumwobensten Heiligtümer des Todes. In "Das Märchen von den drei Brüdern" war er das erste erschaffene Heiligtum, überreicht an Antioch Peverell, angeblich vom Tod höchstpersönlich auf Wunsch des Zauberers, als seine Prämie, der mächtigste Zauberstab in der Geschichte der Zaubererschaft. Gemäß der Legende würde, wer auch immer ihn mit den anderen beiden Heiligtümern (Stein der Auferstehung) und der (Unsichtbarkeitsumhang) vereinigt, Meister des Todes werden.

Es wird gesagt, dass er der mächtigste Zauberstab ist, der jemals existiert hat, fähig, Meisterleistungen zu erbringen, die normalerweise für unmöglich gehalten werden so wie die Reparatur eines anderen Zauberstabs, der weit über das Maß normaler magischer Reparatur hinaus beschädigt wurde. Es ist bekannt, das der Kern des Elderstabs das Schwanzhaar von einem Thestral ist, eine mächtige, aber trügerische Substanz, die nur von einer Hexe oder einem Zauberer gemeistert werden kann, die/der fähig ist, den Tod zu akzeptieren, da es nur bei diesen beobachtet wurde. [4]

Beschreibung

Der Elderstab ist alt und hergestellt aus Holunder-Holz  Engl.  Elder-Holz ). [3] Er ist fünfzehn Zoll lang und hat einen Thestral-Schwanzhaar[3]-Kern, welches "eine trügerische Substanz ist, die nur Zauberer kontrollieren können, die dem Tod ins Auge gesehen haben". [5] Der Elderstab, leistungsfähiger als andere Zauberstäbe, ist bemerkenswert einzigartig im Gegensatz zu anderen Zauberstäben in seinem Aussehen, vor allem, weil er Schnitzereien besitzt, die den Trauben von Holunderbeeren ähnlich sehen und der Länge nach an ihm runterlaufen.

Geschichte

Die blutige Spur des Eiderstabs zieht sich durch die Annalen der Zaubereigeschichte.
Xenophilius Lovegood[src]

Mythische Ursprünge des Elderstabs

So verlangte denn der älteste Bruder, der ein kämpferischer Mann war, einen Zauberstab, der mächtiger als alle anderen sein sollte: einen Zauberstab, der seinem Besitzer in jedem Duell zum Sieg verhelfen würde, einen Zauberstab, der eines Zauberers würdig war, der den Tod besiegt hatte!
Das Märchen von den drei Brüdern[src]
Datei:DH1 The Elder Tree.jpg

Nach dem "Märchen von den drei Brüdern" in Die Märchen von Beedle dem Barden , wanderten die drei Brüder — von denen angenommen wird, dass sie Antioch, Cadmus und Ignotus Peverell waren — eines Tages um die Welt, als sie an einen tückischen Fluss gerieten, der dafür bekannt war, schon viele Leben gekostet zu haben von denen, die versucht haben, ihn zu überqueren. [3] Die drei Brüder schwangen ihre Zauberstäbe und erschufen aus dem Nichts eine Brücke. Als sie begannen, ihn zu überqueren, trat ihnen eine Kapuzengestalt in den Weg in der Mitte der Brücke. Es war der Tod höchstpersönlich und er war zornig, weil er um drei neue Opfer betrogen worden war. [3]

Datei:Tumblr m4eabyXx1j1qcd6r7o2 r1 250.gif

Während er vorgab, ihnen zu ihrem Triumph zu gratulieren, intrigierte der Tod gegen sie. Er bot jedem Bruder ein Geschenk an dafür, dass er ihm entronnen war. Der erste begann und da er ein kriegerischer Mann, verlangte er einen Zauberstab, der alle anderen besiegen würde. Der Tod ging zum nächsten Baum und erschuf einen Zauberstab aus Holunderholz (Elderholz), den er dem ältesten Bruder überreichte. Der zweite Bruder, der den Tod noch mehr demütigen wollte, verlangte ein Objekt, dass Andere aus dem Tod zurückrufen würde und erhielt den Stein der Auferstehung. Der jüngste war weiser als seine Brüder und war skeptisch über die Absichten des Todes. Er bat um ein Objekt, dass es ihm erlauben würde, ein Leben zu führen ohne die Angst, dass der Tod ihm folgen würde. Besiegt überreichte ihm der Tod seinen eigenen Unsichtbarkeitsumhang. [3]

Antiochs Besitz

Datei:Tumblr m4eabyXx1j1qcd6r7o6 r1 250.gif

Albus Dumbledore dachte, es sei unwahrscheinlich, dass der Elderstab von dem Tod hergestellt wurde. Er nahm an, dass er von dem ältesten der drei Peverell-Brüder, Antioch hergestellt worden sein könnte. Nach der Tötung eines rivalisierenden Zauberers in einem Duell kurz nach der Erschaffung des Zauberstab prahlte Antioch im betrunkenen Zustand über die Kräfte des Zauberstabs. Er wurde in dieser Nacht im Schlaf ermordet und ein anderer Zauberer nahm den Zauberstab in Besitz.[3]

Im Laufe der Zeit durchlief der mächtige Zauberstab verschiedene Besitzer, üblicherweise durch gewalttätige Mittel, und erhielt Namen so wie ""der Todesstab"" und ""der Zauberstab des Schicksals"". [1] Etliche der Zauberstabbesitzer sind bekannt, da seine "blutige Spur" über "die Seiten der Zaubereigeschichte verteilt" war. [2][6] Viele Besitzer wurden von ihren Nachfolgern getötet in ihrer Gier nach Macht. Mit der Zeit beinhaltete die Legende die Annahme, dass Mord notwendig ist, um die Gefolgschaft des Elderstabs zu erhalten.

Emmerich der Böse

Hauptartikel: Emmerich der Böse

Emmerich der Böse war ein kurzlebiger, aber ausgesprochen aggressiver Zauberer. Er war der erste historisch bekannte Meister des Elderstabs nach Antioch Peverells Killer, allerdings ist es möglich, dass Andere den Zauberstab vor ihm besessen haben. Emmerich terrorisierte den Süden von England im frühen Mittelalter. Er wurde "geschlachtet" in einem erbitterten Duell gegen Egbert den Ungeheuerlichen.

Egbert der Ungeheuerliche

Egbert der Ungeheuerliche war einst Meister des Elderstabs nach der Tötung von Emmerich dem Bösen in einem Duell (Emmerich wurde "abgeschlachtet"). Was aus Egbert wurde, nachdem er den Elderstab meisterte, ist unbekannt, aber es wird angenommen, dass er nicht lange lebte. Ein Jahrhundert später wurde verzeichnet, dass Godelot die Gefolgschaft des Zauberstabs erhalten habe.

Godelot

Hauptartikel: Godelot
Mein gar verruchter und hinterhältiger Kumpan, mit Corpus aus Ellhorn, der gar böser Zauberey Wege kennt.
—Ein Eintrag in Godelots Notizbuch in bezug auf den Elderstab[src]

Godelot wurde verzeichnet dafür, dass er die Gefolgschaft des Zauberstabs erlangt habe rund ein Jahrhundert nach Egbert dem Ungeheuerlichen. Godelot, der den Elderstab als Lehrer ansah, hatte sein Wissen über die Kräfte des Zauberstabs aufgeschrieben in Gar böse Zauberey, einem Buch, das Informationen enthielt über Dunkle Künste. Godelot starb in seinem eigenen Keller, nachdem er von seinem Sohn Hereward dort eingesperrt worden war, der dies tat, um die Gefolgschaft des Zauberstabs zu gewinnen.

Hereward

Hauptartikel: Hereward

Hereward war ein Zauberer, der den Elderstab meisterte nach der Tötung seines Vaters, Godelot. Dies gelang ihm durch das Einsperren in seinem eigenen Keller bis zu seinem Tod, nachdem er den Zauberstab gestohlen hatte.

Barnabas Deverill

Hauptartikel: Barnabas Deverill

Barnabas Deverill war ein Zauberer, der den Elderstab meisterte im frühen achtzehnten Jahrhundert und benutzte ihn, um seinen Ruf als furchterregender Hexer zu erschaffen, bis sein Terrorregime beendet wurde durch Loxias, der Barnabas ermordete und die Gefolgschaft des Zauberstabs gewann.

Loxias

Hauptartikel: Loxias

Loxias war ein Zauberer, der Meister des Elderstabs wurde nach Barnabas Deverill. Loxias gab ihm den Namen "der Todesstab" und benutzte ihn gegen jeden, der ihm missfiel. Es ist unbekannt, wer ihn tötete, da — nach Aussage von Dumbledore — viele beanspruchten, ihn erledigt zu haben, eingeschlossen seine eigene Mutter. Nach Xenophilius Lovegoods Verständnis der Geschichte scheint entweder Arcus oder Livius ihn getötet zu haben, da er glaubte, einer von ihnen sei der nächste Meister des Elderstabs.

Arcus oder Livius

Hauptartikel: Arcus
Hauptartikel: Livius

Arcus und Livius waren Zauberer. Es wird diskutiert, wer von ihnen der Meister des Elderstabs wurde nach dem Tod von Loxias, von Studenten der Heiligtümer des Todes, was es schwierig macht, die Geschichte des Elderstabs weiter zu verfolgen als bis zum Besitztum durch Loxias.

Besitzer

Besitzer, aber nicht Meister

Meister

Auftritte

Wand Sign

Der Elderstab inst eines der Heiligtümer des Todes, dargestellt durch die vertikale Linie.

Wiki-wordmark
Das Harry-Potter-Lexikon hat 10 Bilder, bezogen auf Elderstab.

Anmerkungen und Quellen


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki