FANDOM


Denkarium
Denkarium
Objektinformation
Hergestellt

Benutzt für die Aufbewahrung von Erinnerungen

Besitzer

Ein Denkarium ist eine flache, große Schale aus Metall oder Stein, die oft kunstvoll verziert oder mit kostbaren Steinen geschmückt ist. Denkarien sind mit machtvollen und komplizierten Zaubern belegt. Sie sind selten, denn nur die größten Zauberer nutzen sie.

Beschreibung

Ein Denkarium besitzt Macht über die in ihm abgelegten Erinnerungen und Gedanken, was nicht ganz ungefährlich ist. Denkarien erschaffen Erinnerungen neu und machen sie auf diese Weise wiedererlebbar. Dabei wird jedes im Unterbewusstsein gespeicherte Detail wahrheitsgetreu wiedergegeben, auch wenn der Besitzer es vielleicht selber vergessen hatte. So wird es dem Besitzer oder - und darin liegt die große Gefahr - jemand anderem möglich, in die Erinnerungen einzudringen und in ihnen umherzuwandern. Es ist also keine Überraschung, dass jene, die etwas zu verbergen haben, die sich ihrer Vergangenheit schämen, ein Geheimnis wahren wollen oder einfach nur um ihre Privatsphäre besorgt sind, das Denkarium eher ablehnen.

Verwendung

Ein Denkarium wird auch dazu benutzt, um Gedanken und Ideen zu sichten und zu sortieren, was noch weitaus schwieriger ist. Nur wenige Zauberer beherrschen diese Kunst; zu ihnen gehört auch Albus Dumbledore. In einer Erinnerung von Dumbledore verwandelt sich Harry Potters Gesicht auf der Oberfläche des Kelchs auf einmal in das von Severus Snape und Dumbledore erinnert sich an die geheimnisvolle Verbindung zwischen Snape und Harry. Snape liebte Lily Evans und ist nun – gegen seinen Willen – verpflichtet, ihren Sohn zu beschützen.

Hogwartsdenkarium

Traditionell wird ein Denkarium, genau wie der Zauberstab, mit dem Verstorbenen beerdigt, da es als äußerst sensibles persönliches Artefakt gilt. Alle Gedanken und Erinnerungen, die dort abgelegt wurden, verschwinden also zusammen mit ihrem Besitzer, es sei denn, er oder sie hat etwas anderes verfügt. Das Hogwarts-Denkarium gehört jedoch nicht einer bestimmten Person, sondern der Schule. Es wurde über einen langen Zeitraum von Schulleitern und Schulleiterinnen benutzt und weitergegeben und bewahrt so deren Lebenserfahrung für alle kommenden Generationen auf. Sein gespeichertes Wissen ist von unschätzbarem Wert für die Arbeit eines jeden Schulleiters und einer jeden Schulleiterin.

Das Hogwarts-Denkarium ist aus Stein und mit kunstvollen Gravuren und altsächsischen Runen geschmückt. Das lässt auf ein hohes Alter dieses Artefakts schließen, welches wahrscheinlich lange vor der Gründung von Hogwarts datiert. Eine Legende besagt, dass der Schulgründer das Denkarium an genau der Stelle halb im Boden vergraben vorfand, wo man später den Grundstein für die Schule legte. Dafür gibt es aber keine Beweise.

Etymologie

Im englischen Original wird das Denkarium als "Pensieve" bezeichnet, ein Homonym des Adjektivs "pensive", was so viel bedeutet wie nachdenklich oder gedankenvoll. Zusätzlich wird mit dem Verb "to sieve" gespielt, also "aussieben". Damit wird auf die Funktion des Objekts verwiesen, eine unübersichtliche und große Menge an Gedanken sortieren und ordnen zu können.

Auftritte

Anmerkungen und Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.