Fandom

Harry-Potter-Lexikon

Antonin Dolohow

2.112Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare2 Teilen

Medium:Beispiel.ogg

Rubeus.jpgDieser Artikel über einen spezifischen Charakter ist ein Stub. Du kannst helfen, ihn zu erweitern.
Dolohov1998.jpg
Antonin Dolohow
Biographische Information
Geburt

ca. 1926

Blutstatus

Reinblut

Titel

Todesser

Körperliche Beschreibung
Spezies

Mensch

Geschlecht

Männlich

Haarfarbe

Dunkel

Augenfarbe

Dunkel

Hautfarbe

Hell

Zugehörigkeit
Haus

Slytherin

Loyalität

Antonin Dolohow (* um 1926) war ein Todesser aus Lord Voldemorts Schulzeit, der Ersten sowie der Zweiten Schreckensherrschaft. Er musste nach der Schlacht von Hogwarts wahrscheinlich nach Askaban. Außerdem ist er der Mörder von Remus Lupin und Nymphadora Tonks.

Dolohow war ein großer Mann, dessen langes, fahles Gesicht verzerrt wirkte und er hat zahlreiche Muggel und Gegner des Dunklen Lords mit dem Cruciatus-Fluch gefoltert.

Ca. 1981 ist er zu lebenslanger Haft in Askaban verurteilt worden, weil er Gideon und Fabian Prewett, die Brüder von Molly Weasley, ermordet hatte. Er war einer von den zehn Todessern, die im Januar 1996 aus Askaban ausbrachen und sich Voldemort wieder anschlossen. Außerdem war er beim Kampf in der Mysteriumsabteilung im Sommer 1996 dabei. Am Ende des Kampfes wurde er an Auroren übergeben und wieder nach Askaban gebracht. Allerdings wurde er spätestens im Sommer 1997 auf Voldemorts Anweisung hin wieder freigelassen. Zusammen mit Thorfinn Rowle spürte Dolohow Harry, Ron und Hermine in einem Muggelcafé auf, in dem sie sich nach der Hochzeit von Bill und Fleur verstecken wollten. Dolohow war an der Schlacht von Hogwarts beteiligt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki